"Das Seminar hat uns als Team einen grossen Schritt weitergebrach! Klassse! Marcel Nickler, Partner & Mitglied des globalen Management Committees BearingPoint"Innerhalb von einer Tagessitzung hat Frau Buch es geschafft unsere beiden Abteilungen zu einer optimalen Zusammenarbeit zu bewegen. Ich weiß nicht wie Sie das geschafft hat!" Standortleitung"Durch Frau Buch haben wir bei uns in der Firma die schnellste Prozessoptimierung erleben dürfen, die externe Berater in einem Jahr nicht hinbekommen haben." Direktionsleitung"Dies war das beste Training, welches ich seit 35 Jahren erlebt habe. Noch heute schaue ich in die Seminarunterlagen." Geschäftsführung yaveon AG Herr Gebhard Schwan
"Das Seminar hat uns als Team einen grossen Schritt weitergebrach! Klassse! Marcel Nickler, Partner & Mitglied des globalen Management Committees BearingPoint
"Innerhalb von einer Tagessitzung hat Frau Buch es geschafft unsere beiden Abteilungen zu einer optimalen Zusammenarbeit zu bewegen. Ich weiß nicht wie Sie das geschafft hat!" Standortleitung
"Durch Frau Buch haben wir bei uns in der Firma die schnellste Prozessoptimierung erleben dürfen, die externe Berater in einem Jahr nicht hinbekommen haben." Direktionsleitung
"Dies war das beste Training, welches ich seit 35 Jahren erlebt habe. Noch heute schaue ich in die Seminarunterlagen." Geschäftsführung yaveon AG Herr Gebhard Schwan
Frauen für Frauen in Führung
Beatrice Buch auf Facebook.com
Beatrice Buch auf LinkedIn.com
Beatrice Buch auf Xing.com

Für Frauen in der Wirtschaft

Mitautorin Beatrice Buch

 

Dieser Band aus der beliebten Reihe "Chefsache" schildert in origineller und innovativer Weise die Erfolgsfaktoren weiblicher Führung, diesmal von Frauen für Frauen. Daher berichten Business-Frauen in unterschiedlichsten Funktionen, was aus der Sicht einer Frau die Erfolgsfaktoren für eine Karriere sind. So wird das gängige Klischee "Frauen lassen sich von Frauen trainieren, Männer von Männern" kritisch geprüft und es eröffnen sich neue Perspektiven.

Der Inhalt (Auswahl) 

Gefühle zeigen und damit erfolgreich sein durch soziale Kompetenz

Die DNA der Alphafrau

Marketing für Frauen tickt anders!

Aus dem Schatten ins Rampenlicht

Raus aus dem Stress – Rein in die Erfolgsspur

Karriereplanung, Aufstieg, Führung – was Frauen erfolgreich macht

Weibliche Kompetenz erfolgreich im männerdominierten Business einsetzen

Die Autorinnen 

Beatrice Buch, Marina Friess...

 

 

Pressemitteilung

Easy präsentieren: Tipps für mehr Erfolg

Präsentieren gehört zum Business, doch nicht immer fällt es leicht, sein Thema ansprechend und überzeugend zu vermitteln. Management-Trainerin Beatrice Buch erklärt die Hintergründe.

(PM) Hamburg, 22.09.2016 - Egal ob Vorstellungsgespräch, Gehaltsverhandlung, ein Vortrag, Meeting oder eine geschäftliche Präsentation, wer sich selbst und sein Angebot gut präsentieren kann, hat mehr Erfolg. Doch leider stehen sich dabei viele selbst im Weg. Die Angst, vor Menschen zu sprechen, vor Ablehnung oder zu versagen, begleitet viele, die beruflich präsentieren wollen oder müssen. "Reden ist Silber, schweigen ist Gold", sagt ein Sprichwort, doch auch wenn wir schweigen, kommunizieren wir immer noch. Es ist einfach unmöglich, nicht zu kommunizieren. Unsere Körperhaltung, Mimik und Gestik drückt immer etwas aus – ob wir das wollen oder nicht. „Die innere Haltung steuert unsere nonverbale Kommunikation. Diese bestimmt bis 80 Prozent der Wirkung auf andere Menschen“, sagt Management-Trainerin Beatrice Buch. „Die nonverbale Kommunikation läuft bei den meisten Menschen automatisch ab. Nur Schauspieler oder professionelle Redner sind in der Lage, ihre Körperhaltung, Mimik und Gestik gezielt einzusetzen. Doch schon aufgrund unserer Ängste, Einstellungen und Gedanken senden wir die falschen Signale aus. Daher ist es wichtig, die eigene innere Haltung zu prüfen und dem Ziel entsprechend anzupassen“, so Beatrice Buch. Was jeder dafür tun kann, fasst die Expertin so zusammen:

1. Die innere Einstellung prüfen: Je mehr wir uns für eine Sache begeistern, desto wahrscheinlicher ist es, dass wir auch unser Publikum mitreißen können. Wenn Sie sich mit Ihrem Unternehmen, dessen Philosophie und Angeboten oder Ihrer Arbeit nicht identifizieren können, wird es schwer fallen, in einer Präsentation zu überzeugen. Auch wenn Sie Ihrer Zielgruppe gegenüber nicht aufgeschlossen und positiv eingestellt sind, werden Sie das unbewusst ausstrahlen. Überprüfen Sie deshalb im Vorfeld Ihre Einstellung zu den Dingen. Suchen Sie positive Aspekte und verstärken Sie diese gedanklich. Bringen Sie sich selbst in eine positive Grundstimmung. Ein lockerer, lustiger Mensch verkauft sich besser als ein alter Griesgram.

2. Gute Vorbereitung ist unverzichtbarBereiten Sie sich auf Ihre Präsentation gut vor. Informieren Sie sich über das Unternehmen, den Ansprechpartner, Ihre Zuhörer bzw. Zielgruppe. Sammeln Sie Informationen, die Ihre Präsentation unterstützen können. Arbeiten Sie eine gute Präsentation aus und lernen Sie diese auswendig. Bereiten Sie benötigte Unterlagen vor und stellen Sie ggf. Material zusammen. Vergessen Sie auch nicht, sich Antworten auf evtl. Fragen oder Einwände zu überlegen. Das alles verschafft Ihnen mehr Sicherheit.

3. Tragen Sie nicht vor, sondern interagieren SieErfolgreich präsentieren bedeutet, nicht nur Fachkompetenz zu vermitteln, sondern vorab die Zuhörer genau zu analysieren und zielgerichtete Darstellungsformen zu finden. Doch reines Vortragen allein genügt nicht. „Beim Präsentieren geht es darum, was Sie Ihren Zuhörern geben können“, so Beatrice Buch. „Keiner will einen langweiligen Vortrag mit nichtssagenden Floskeln oder gar Selbstbeweihräucherung hören. Zuhörer wollen Emotionen sehen und motiviert und inspiriert werden. Der Präsentierende ist der Entertainer. Er allein ist verantwortlich für eine gute Atmosphäre, und muss die Zuhörer begeistern und mitreisen können.“ Noch ein paar Tipps der Expertin:1. Begrüßen Sie die Teilnehmer. Stellen Sie sich und Ihr Anliegen kurz vor.2. Wählen Sie einen überraschenden Start. Machen Sie nach der Einleitung eine kleine Pause. Das bringt Ihnen mehr Aufmerksamkeit.3. Sprechen Sie möglichst frei. Benutzen Sie ggf. kleine Stichwortkärtchen.

4. Wenden Sie sich dem Publikum zu und nicht dem PC, der Leinwand oder dem Flipshart.

5. Achten Sie auf Ihre Körpersprache (Mimik, Gestik, Standortwechsel).

6. Variieren Sie Sprechtempo und Lautstärke. Erzeugen Sie Spannung durch Stimmlagenwechsel und kleine Pausen.

7. Sprechen Sie in einer einfachen Sprache und kurzen Sätzen. Vermeiden Sie Fremdworte, Worthülsen und Phrasen.

8. Lockern Sie die Präsentation durch lustige Bilder oder kleine Witze auf.

9. Interagieren Sie mit den Zuhörern. Stellen Sie beispielsweise leichte Fragen, bitten Sie um zustimmende Handhebung etc.

10. Werten Sie Zwischenmeldungen als Interesse und nie als Angriff auf die eigene Person, und fangen Sie diese liebvoll auf.

 

Präsentieren kann man lernen. Ein Workshop oder Einzelcoaching hilft, seine Präsentationsfähigkeiten zu verbessern. Dabei geht es darum, die Freude am Präsentieren zu entdecken, Ängste zu beseitigen und die eigene Wahrnehmung zu verbessern. Auch ein Stimmtraining und nonverbale Kommunikation gehören zum Präsentations-Training. Mit viel Humor und Reflektion einhergehend erleben die Teilnehmer, was es heißt „zu geben“, statt sich zu profilieren. Mehr Informationen auf der Webseite: www.beatricebuch.de/ und www.beatricebuch.de/offene-workshops/praesentations-workshop/